Bregenzerach - Sohlstabilisierung mit Aufweitung

Im Zeitraum 1952 bis 1966 wurde die Bregenzerach im Talboden mittels Längs- und Querbauten fixiert um den Talraum besser nutzen zu können und die Hochwassergefahr zu verringern. Dabei wurde die Sohlbreite zwischen den Buhnenköpfen auf 24 m eingeschränkt. In den folgenden 30 Jahren tiefte sich der Fluss bis zu 3 Meter ein.
Weiterlesen ...

Karpfenteichwirtschaft

 

  • Teichwirteberatung
  • Bewirtschaftungsberatung bei Angelteichen/Baggerseen
  • Untersuchungen der Wasserqualität
  • Fettmessung bei Karpfen
  • Planktonuntersuchungen
  • Beratung bei Problemen mit bzw. zur Prävention von Schäden durch Prädatoren