Salzach - Morphologische Untersuchung nach dem Hochwasser 2013

Das Weiche Ufer der Salzach nach dem Hochwasser 2013 mit einer flachen Kiesbank, die zum Spielen am Wasser einlädt. Dahinter sieht man den dichten Auwald aus Bäumen und Büschen. Seit 2010 kann sich die Salzach hier wieder frei entwickeln, da die Steine der Ufersicherung entfernt wurden. Im Juni 2013 wurde die Untere Salzach von einem mehr als hundertjährlichen Hochwasserereignis heimgesucht. Der maximale Abfluss lag um ca. 15 % über dem statistisch ermittelten hundertjährlichen Hochwasser. Üblicherweise werden wasserbauliche Maßnahmen maximal auf ein hundertjährliches Ereignis ausgelegt.
Weiterlesen ...

Fischotterschadensmeldungen

Es gibt immer wieder Klagen wegen großer Fischotterschäden, aber derzeit kaum Meldungen bei der Ökologischen Station Waldviertel als dafür vorgesehene Anlaufstelle. Bei Veranstaltungen des Ökologischen Vereins Waldviertel und des NÖ Teichwirteverbandes wurde immer wieder auf die Wichtigkeit von Schadensmeldungen hingewiesen.
Besonders bei kleinen Teichen (<0,65 ha), für die es derzeit keine finanzielle Schadensabgeltung gibt, erfolgen derzeit auch keine Schadensmeldungen. Die angebotene Beihilfe zur Errichtung von Elektrozäunen wird außerdem noch kaum in Anspruch genommen.
Sie finden ein Formular zum Herunterladen, das Sie für die Schadensmeldung verwenden können. Wir ersuchen Sie auch, die zusätzlichen Fragen zu beantworten. Senden Sie es bitte ausgefüllt an die Ökologische Station Waldviertel, Gebharts 33, 3943 Schrems, übermitteln Sie es per Internet
( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Fax (02853/78463)

Nur eine umfassende Erhebung der Schäden ermöglicht es, eine fundierte Datenbasis zur Verfügung zu haben.
Besten Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Bemühen.

Mehr Infos hier Download