Ermittlung von Abflussbeiwerten bei Rechenunterströmung

in einer großen von Wasser durchströmten Glasrinne ist eine Platte eingebaut, die gegen die Strömungsrichtung geneigt ist. Das Auslassbauwerk eines Rückhaltebeckens ist in der Regel durch einen Rechen gegen Verklausung geschützt. In diesem Projekt wurde ein gegen die Strömung geneigter Rechen im wasserbaulichen Modellversuch untersucht.
Weiterlesen ...

Töchtertag / Girlsday am 27.04.2017

Logo des Wiener Töchtertags, pinker Hintergrund mit den 3 hüpfenden Mädchen weißer Text "am 27. April 2017" im grünen HintergrundLogo "GirlsDay" Mädchen-Zukunftstag als Texte

Am 27. April 2017 fand auch heuer wieder der Töchtertag / Girlsday an unserem Institut statt, an dem wir 6 Mädchen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren die Berufe unseres Hauses näherbrachten. Konkret schnupperten die Mädchen im Rahmen von Workshops in die Berufe Metall-/Kunststoff-/Holzbearbeitung (Lehre), Messtechnik (Höhere Technische Schule) und Wasserbau (Universitätsstudium).


Tagesablauf

9:00 - 9:15

Begrüßung, einführende Worte über das Institut, Erläuterungen zu den Aufgabengebieten und unterschiedlichen Berufsfeldern am Institut

9:15 - 9:45

Workshop "Werkstatt"

Besichtigung der Werkstatt (verschiedene Maschinen zur Bearbeitung von Holz, Metall und Kunststoff, Vorführung an der Drehbank oder Fräsmaschine), selbstständiges Herstellen eines Werkstücks aus Kunststoff (unter Aufsicht)

Berufsbild: Metall-/Kunststoff-/Holzbearbeitung - Entwicklung innovativer Ideen zum Modellbau und Aufbau von wasserbaulichen Modellen bzw. Modellteilen aus Beton, Holz, Metall und Kunststoff

9:45 - 10:00

Besichtigung des Prüfkanals der Abteilung "Hydrometrische Prüfung"

10:00 - 10:15

Messtechnik, Vorführung einer Messung mit verschiedenen Messinstrumenten

Berufsbild: Messtechnik - computerunterstützte Durchführung von Messungen und Lieferung verlässlicher Daten zur Lösung flussbaulicher Probleme im und am Gewässer

10:15-10:30

Pause

10:30 - 12:00

Workshop "Die Kraft des Wassers" (Bau eines kleinen Wasserbaumodells in zwei Gruppen)

Berufsbild: Wasserbau - Schutz des Menschen vor den Gefahren eines Gewässers, Bewahrung und/oder Wiederherstellung einer lebendigen Gewässerökologie

12:00 - 12:45

Mittagspause mit Imbiss

12:45 - 13:45

Workshop "Kraft des Wassers" - Flutung des Modells und Beobachtung der Veränderungen des Modellflusses durch das Wasser

13:45 - 14:00

Evaluierung und Schlussbesprechung, Verabschiedung

Foto: 3 Mädchen mit einem "Lehrer" aus unserem Institut, erklärt denen ein Werkzeug
Vorführung von Werkstücken und Werkzeugen im Workshop "Werkstatt"
Foto:BAW-IWB 2017
Foto: ein Mädchen bei Bearbeitung eines Werkstückes
Herstellung eines eigenen Werkstücks unter Anleitung
Foto: BAW-IWB 2017

Foto: Führung mit 3 Mädchen durch einen Mitarbeiter des Instituts, hier Wasserbaumodell
Führung durch das Wasserbaulabor
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; 1 Mädchen bei Herstellung eines Werkstückes, nebenan 2 Mädchen zuschauend
Herstellung eines eigenen Werkstücks unter Anleitung
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; 3 Mädchen schauen interessiert bei einer Vorführung zu
Messtechnikvorführung
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; 6 Mädchen beim Bau eines Hochwasserschutzdammes
Workshop "Die Kraft des Wassers" – die Mädchen beginnen den Bau eines Hochwasserschutzdammes
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; 3 Mädchen bei Vermessungsarbeiten
Vermessungsarbeiten zur Vorbereitung des Dammes
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; 3 andere Mädchen beim Vermessen des Dammes
Vermessungsarbeiten zur Vorbereitung des Dammes
Foto: BAW-IWB 2017

2 Mädchen mit 2 Kübeln zum Füllen des Sandes, ein Mädchen hat Schaufel und tut es, im Hintergrund Sand
Die Knochenarbeit beginnt – Sandschaufeln.
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; 2 Mädchen bei fast fertiggestelltem Dammbau; im Hintergrund 2 weitere Mädchen am anderen Dammbau
Der Hochwasserschutzdamm nimmt erste Formen an.
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; links ein Damm mit den 3 Mädchen, rechts ein anderer Damm mit den 2 Mädchen (am verfestigen)
Die Mädchen verfestigen und verdichten den Damm.
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; 2 Mädchen halten jeweils Nivellierstäbe zur Kontrolle der Dammhöhen
Vermessungsarbeiten zur Kontrolle der genauen Dammhöhe
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; ein Mädchen schaut durch Nivelliergerät
Ein Mädchen am Nivelliergerät
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; ein weiteres Mädchen mit Nivellierstab zur weiteren Kontrolle
erneute Kontrolle der genauen Dammhöhe mithilfe einer Pegelstange
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; ein Messtechniker erklärt einem Mädchen die Funktion des Nivelliergerätes
Unser Messtechniker erklärt die Funktion des Nivelliergeräts und Ablesen der
Skala an der Pegelstange
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; man sieht links und rechts ingesamt 2 von den Mädchen erstellten Dämme, die mit groben Steinen belegt werden

Der Damm wird zum Schutz sorgfältig groben Steinen belegt.
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; 3 Mädchen mit deren Kübeln beim "Steineverlegen" auf einem Damm
Steineschlichten – eine fast meditative Tätigkeit
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; links und rechts jeweils fertiggestellten Dämme

die beiden fertiggestellten Hochwasserschutzdämme kurz vor der Flutung
Foto: BAW-IWB 2017

Foto: auf einem erstellten Damm sind 4 gelbe, eine schware und eine rosa Kunststoffente (aus unserem Labor)
Der erste Damm wird überströmt und so beginnt seine Zerstörung.
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; hier bricht langsam der Damm, 2 Enten schwimmen bald weg
Fortsetzung der Zerstörung des Hochwasserschutzdammes
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; links gebrochener Damm, rechts gut erhaltener Damm, in der Mitte eine Ytongmauer als Zwischenwand zwischen beiden Dämmen
Die beiden Dämme nach der Flutung
Foto: BAW-IWB 2017

Foto; alle Mädchen diskutieren das Ergebnis nach der Flutung der Dämme
Die Mädchen betrachten nach der Flutung der Dämme das Ergebnis.
Foto: BAW-IWB 2017