Projekt "HyMoCARES"

Foto: aufgeweiteter und naturnah gestalteter Abschnitt der Drau in Kärnten – junge Weiden auf einer Kiesinsel

Seit November 2016 nimmt das Institut für Wasserbau und hydrometrische Prüfung/Bundesamt für Wasserwirtschaft am Projekt "HyMoCARES" (HydroMorphological assessment and management at basin scale for the Conservation of Alpine Rivers and related Ecosystem Services) aus dem Programm Interreg Alpine Space teil.

Weiterlesen ...

Formeln zur Dimensionierung bzw. Bemessung von Rampen (Stand 20.1.2010, Korrekturen Mai 2017)

Mit einer auf einem Bagger montierten Greifzange werden mehrere Tonnen schwere Steine in einen Fluss geschlichtet. Die Steine bilden eine Treppe. So entsteht eine für Fische gegen die Fließrichtung durchschwimmbare Rampe.

Im Rahmen eines Spezialkurses zu Anwendung, Bauweisen und Dimensionierung von Rampen im Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Wasserwirtschaft wurde dieses Dokument erstellt. Enthalten Rampentypen sind: Schüttsteinrampen, Blocksteinrampen, aufgelöste Rampen (Riegelrampen, Holzpfahlrampen, unstrukturierte Rampen gesetzt und eigendynamisch).

Download Formeln Rampenbemessung (PDF)

Download (Bild)

Quellenangabe zu Foto:
M. Hengl (BAW-IWB, 2006)