Nachhaltiger Hochwasserschutz Alpenrhein, Projekt Rhesi (Rhein, Erholung und Sicherheit)

Der Rhein bei einem etwa einjährlichen Hochwasserereignis. Auf dem Wasser im Fluss schwimmt viel Holz, das sogenannte Treibholz.

Ziel des Projekts ist die Verbesserung des Hochwasserschutzes in der Internationalen Strecke des Alpenrheins. Diese verläuft von der Mündung der Ill in den Rhein bis zum Bodensee. Der aktuell bestehende Hochwasserschutz auf Basis des Staatsvertrags zwischen der Schweiz und Österreich beträgt 3100 m³/s.

Weiterlesen ...

Formeln zur Dimensionierung bzw. Bemessung von Rampen (Stand 20.1.2010)

Mit einer auf einem Bagger montierten Greifzange werden mehrere Tonnen schwere Steine in einen Fluss geschlichtet. Die Steine bilden eine Treppe. So entsteht eine für Fische gegen die Fließrichtung durchschwimmbare Rampe.

Im Rahmen eines Spezialkurses zu Anwendung, Bauweisen und Dimensionierung von Rampen im Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Wasserwirtschaft wurde dieses Dokument erstellt. Enthalten Rampentypen sind: Schüttsteinrampen, Blocksteinrampen, aufgelöste Rampen (Riegelrampen, Holzpfahlrampen, unstrukturierte Rampen gesetzt und eigendynamisch).

Download Formeln Rampenbemessung (PDF)

Download (Bild)

Quellenangabe zu Foto:
M. Hengl (BAW-IWB, 2006)