Geschiebetransportmodellierung Salzach und Saalach

Der Fluss Saalach etwa 2 km vor der Mündung in die Salzach. Die Ufersicherung wurde beim extremen Hochwasser im Juni 2013 zerstört. Der Fluss hat sich hier im Laufe der Jahre um mehrere Meter eingegraben. Die rund 10 m hohe Flussböschung ist sehr steil, das für Personen Absturzgefahr besteht.

Zur Unterstützung wasserbaulicher Planungen an der Unteren Salzach sowie am Unterlauf der Saalach zwischen der Staumauer Kibling und der Mündung in die Salzach wird ein zweidimensionales numerisches Geschiebetransportmodell aufgebaut.

Weiterlesen ...

Ziele - Aufgaben

Wir tragen in Österreich einen Teil der Verantwortung, dass auch zukünftigen Generationen ausreichend Grund- und Oberflächenwasser in hoher Qualität zur Verfügung steht. Unsere Böden schützen die darunter liegenden wasserführenden Schichten vor Schadstoffen und fungieren somit als Filter. Daher ist Bodenschutz gleichzeitig Grundwasserschutz.

Wir verfolgen das Ziel, den Boden als Filter und Speicher für das Wasser zu erhalten und zu verbessern. Wir bezeichnen dies als "Boden | Hydrologie | Management", da wir im Sinne der Nachhaltigkeit steuernd in den hydrologischen Kreislauf eingreifen, um dieses Ziel zu erreichen.

Im Bereich der Forschung entwickeln wir Methoden und Maßnahmen zur Verringerung der Belastung von Grund- und Oberflächenwasser durch Schadstoffe und von Bodenerosion. Auf dem Gebiet der nationalen und internationalen Wasserwirtschaft beraten und unterstützen wir politische Entscheidungsträger. Weiters bieten wir Unterstützung bei der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie zum Thema Grundwasser.