Nachhaltiger Hochwasserschutz Alpenrhein, Projekt Rhesi (Rhein, Erholung und Sicherheit)

Der Rhein bei einem etwa einjährlichen Hochwasserereignis. Auf dem Wasser im Fluss schwimmt viel Holz, das sogenannte Treibholz.

Ziel des Projekts ist die Verbesserung des Hochwasserschutzes in der Internationalen Strecke des Alpenrheins. Diese verläuft von der Mündung der Ill in den Rhein bis zum Bodensee. Der aktuell bestehende Hochwasserschutz auf Basis des Staatsvertrags zwischen der Schweiz und Österreich beträgt 3100 m³/s.

Weiterlesen ...

Abteilungen

Institut für Kulturtechnik und Bodenwasserhaushalt

Leiter/in

Dipl.-Ing. Dr. Peter STRAUSS

stellvertretende/r Leiter/in

Dipl.-Ing. Erwin MURER

Abteilung Landnutzung und Landentwicklung

Leiter/in

Dipl.-Ing. Erwin MURER

stellvertretende/r Leiter/in

Ing. Franz AIGNER

Abteilung Grundwasserschutz

Leiter/in

- nicht besetzt -

stellvertretende/r Leiter/in

Ing. Andreas SCHEIDL

Abteilung Hydrologie kleiner Einzugsgebiete und Erosion

Leiter/in

Dipl.-Ing. Alexander EDER

stellvertretende/r Leiter/in

Ing. Günther SCHMID