Bregenzerach - Sohlstabilisierung mit Aufweitung

Im Zeitraum 1952 bis 1966 wurde die Bregenzerach im Talboden mittels Längs- und Querbauten fixiert um den Talraum besser nutzen zu können und die Hochwassergefahr zu verringern. Dabei wurde die Sohlbreite zwischen den Buhnenköpfen auf 24 m eingeschränkt. In den folgenden 30 Jahren tiefte sich der Fluss bis zu 3 Meter ein.
Weiterlesen ...

Gesetzlicher Überblick E-Fischerei (Stand 2013)

Gesetzliche Vorgaben zur Bewilligung der Elektrofischerei in Österreich, Stand 2013 veröffentlicht in: „Österreichs Fischerei“ Heft 11/12 2013, S 312-316

Download