Sanierung der Salzach im Freilassinger Becken und in der Laufener Enge

Die Grenzstrecke der Salzach zwischen der Saalachmündung und dem Inn tieft sich massiv ein (teilweise über 6 Meter in den letzten 100 Jahren). Unter der Kiessohle befinden sich feinkörnigere Schichten, die vom Fluss leicht und rasch abtransportiert werden können (siehe Bild Kiessohle mit feinkörnigem Untergrund). Beim Hochwasser im August 2002 kam es zum lange befürchteten Sohldurchschlag.
Weiterlesen ...

Gleichbehandlung

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft bekennt sich zu einer aktiven Gleichbehandlungspolitik, um Chancengleichheit für Frauen und Männer zu gewährleisten.

Der Dienstgeber bedient sich zur Umsetzung des Gleichbehandlungsgesetzes der Kontaktfrauen und Gleichbehandlungsbeauftragten.

Gleichbehandlungsbeauftragte des Bundesamtes für Wasserwirtschaft:

Ingrid Frey
Bundesamt für Wasserwirtschaft
Institut für Gewässerökologie, Fischereibiologie und Seenkunde
Scharfling 18
5310 Mondsee

DI Dr. Ursula Stephan
Stellvertreterin
Bundesamt für Wasserwirtschaft
Institut für Wasserbau und hydrometrische Prüfung
Severingasse 7
1090 Wien

Frauenbeauftragte:
Ing. Monika Kumpan
Ingrid Frey
DI Dr. Ursula Stephan